Ausreyter-Orden des Reyches Ingoldia (203)

Ausreyter-Orden-203

Bedingungen

Ausreyter-Orden des Reychs Ingoldia

  1. Der Ausreyter-Orden wurde vom Rt. Antikwirt zu seinem 70. Wiegenfest a.u. 157 gestiftet.
  2. Zweck der Stiftung ist es, das Ausreiten im Uhuversum zu fördern.
  3. Den Ausreyter-Orden kann jeder Sasse des Reyches Ingoldia auf Antrag erwerben, der 100 Ausritte absolviert hat.
  4. Für jede weiteren 100 Ausritte kann an den Ausreyter-Orden eine Plakette mit der Zahl 100 angehängt werden.
  5. Den Ausreyter-Orden kann auch jeder Sasse des Uhuversums auf Antrag erwerben, der 100 mal ins Reych Ingoldia eingeritten ist. Für jede weiteren 100 Einritte ins Reych Ingoldia kann an den Orden eine Plakette mit der Zahl 100 angehängt werden.
  6. Dem Antrag zur Verleihung des Ausreyter-Ordens ist dem Reychsmarschal ein Nachweis über die Ausritte beizulegen.
  7. Für die Verleihung es Ausreyter-Ordens wird eine Taxe von 50,- Euro erhoben, die dem Reychssäckel zugeführt wird. Die Plakette mit der Zahl 100 für je weitere 100 Ausritte wird taxfrei verliehen.
  8. Das Ordenskapitul des Reyches Ingoldia verleiht mit dem Ausreyter-Orden den Titul „Ausreyter C“ an eigene Sassen und den Titul „Ausreyter zur Ingoldia C“ an auswärtige Sassen. Bei Ausritten über 200 wird der Titul in der Stammrolle angepasst.