Dilldapsch-Ritter-Orden (Ob der Dill 306)

dilldapsch-ritter-orden

Der Dilldapsch-Ritter-Orden

Bedingungen zur Erlangung

Das hohe Reych Ob der Dill stiftet a. U. 150 den Dilldapsch-Ritter-Orden.

Titul mit Urkundt und Schild kann jedem Ritter im Uhuversum verliehen werden, der sich durch sechs Einritte in einer Winterung in unser schönes Reych Ob der Dill als würdig erwiesen hat.

Eigene Sassen derer Ob der Dill erhalten den Dilldapsch-Ritter-Orden nach sechs Ausritten in ein und dasselbe Reych des Uhuversums während einer Winterung.

Junker und Knappen erhalten nach Erfüllung der Vorgaben einen Anrechtschein, der nach dem Ritterschlag gegen den Orden eingetauscht werden kann, woraufhin dann der Titul eingetragen wird.

Durch Wiederholung in folgenden Winterungen kann eine Steigerung in Form von kleinen Zahnanhängern erworben werden. Diese sind am Ordensschild zu tragen.

Die Steigerung im Einzelnen

1. Jahrung: Dilldapsch-Ritter
(Urkundt mit Ärmelschild)

2. Jahrung: Dilldapsch-Bläser
(Urkundt mit Wildschweinhaueranhänger für Schild)

3. Jahrung: Dilldapsch-Treiber
(Urkundt mit Schafszahnanhänger für Schild)

4. Jahrung: Dilldapsch-Jäger
(Urkundt mit Hühnerbeinanhänger für Schild)

5. Jahrung: Ehrendilldapsch
(Urkundt mit Zusatzärmelschild)

Junker und Knappen erhalten auch hier Anrechtscheine und damit Titul und Anhänger erst nach dem Ritterschlag.

Die Verleihung findet alljährlich anläßlich unserer Nassauersippung statt.

Gegeben in der Oranierburg
im Lethemond a. U. 150,
ergänzt im Eismond a. U. 152

Der Komptur
Driewes