Stern des Südens

stern-des-suedens

Der Stern des Südens

Die Kärntner Reyche verleihen unter Federführung der Villa ad aquas den Orden

Stern des Südens

als Willekumm-Orden.

Er besteht aus einem Stern mit Medaillon, welches Kärnten, vom UHU beschirmt, mit den fünf Kärntner Reychen darstellt (Entwurf At Malo-Graph, 362). Er wird als Halsorden am blauen Band (für Sassen der Kärntner Reyche am roten Band mit gelbem und weißem Rand: Kärntner Farben) getragen. – Mit dem Orden ist der Titul “Stern des Südens” verbunden.

Bedingungen für Sassen der Kärntner Reyche: Innerhalb eines Zeitraumes von 15 Monden vom Beginn der Winterung (1. Lethemond) bis zum 31. des Christmonds des Folgejahres in den übrigen 4 Kärntner Reychen zweimaliger Einritt.

Für Sassen anderer Reyche werden die Voraussetzungen durch einmaligen Einritt in jedem Kärntner Reych innerhalb des vorgenannten Zeitraumes erfüllt. Außerdem nachweislicher Erlag der Selbstkosten

Bei den jeweiligen Einritten wird von den Bewerbern ein Vierzeiler erwartet, der dem Sippungsthema oder der Eigenart des jeweiligen Gast-Reyches zu entsprechen hat.

Die Verleihung erfolgt für Sassen der Kärntner Reyche bei einer hiefür geeigneten Sippung.

Die Verleihung an Sassen nicht kärntnerischer Reyche erfolgt durch das h. R. Villa ad aquas oder in dessen Auftrag durch ein anderes Kärntner Reych.